Wenn Hilfe nicht ankommt…

OBDACH e.V. und andere Einrichtungen bekommen regelmäßig Anrufe von Einwohnern in Heidelberg, die sich um ältere oder obdachlose Menschen sorgen. Vor allem im Stadtzentrum Heidelberg gibt es Menschen, die im Stadtbild auffallen, da sie sehr verwahrlost und in menschenunwürdigen Verhältnissen leben. Manche haben nur einen Schlafsack als „Wohnraum“ und pflegen in keiner Weise mehr soziale Kontakte oder ihren Körper. Viele „Helfer“ wissen aber gar nicht, dass diese Menschen oft bereits Hilfsangebote bekommen oder bekommen haben und sich nun aber weigern diese anzunehmen. Manche Menschen sind einfach nicht mehr in der Lage in einem „normalen“ Umfeld zu wohnen. An dieser Stelle sind den sozialen Einrichtungen auch die Hände gebunden. Wenn ein Mensch, keine Hilfe annehmen möchte, so hat er das Recht dazu. Er hat sogar das „Recht auf Verwahrlosung“, begründet aus Artikeln des Grundgesetzes:
1.1 Die Würde des Menschen ist unantastbar. 2.1. Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt. 2.2 Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
In diesem Rahmen möchten wir auch auf das umfangreiche Hilfsangebot für obdachlose Menschen in Heidelberg hinweisen. Obdachlose Menschen oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen finden u.a. Hilfe bei:
-der Fachstelle für Wohnungsnotfälle im Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg: kurzfristige Unterbringung in öffentlichen Einrichtungen ist immer möglich
-SKM- Tagesstätte und Fachberatung für Wohnungslose: Möglichkeit sich zu waschen, was zu essen, Kleiderkammer, Meldeadresse angeben, Unterstützung durch Sozialarbeiter
-Wichernheim: Kurzfristige Unterbringung, Beschäftigung, Unterstützung durch Sozialarbeiter
-Bahnhofsmission: Hilfe von Fachpersonal und Ehrenamtlichen in allen Lebenslagen
-OBDACH e.V.: Langfristige Zimmervermietung, Betreuung durch Sozialarbeiter und Beschäftigungsangebote