Berichtsarchiv – ältere Berichte

Kategorie: Berichte | 0

weltgaesteWeltgästeführertag 2013 – Spende an Obdach e.V.

Die Heidelberger Gästeführer luden am Samstag, den 23. Februar 2013 zu einem Rundgang über Heidelberger Marktplätze ein. Anlass war der WELTGÄSTEFÜHRERTAG, an dem Gästeführer in ganz Deutschland ihren Beruf einem breiten Publikum vorstellen. „MENSCHEN UND MÄRKTE“ heißt das diesjährige, vom Bundesverband der Gästeführer vorgeschlagene, Motto des Tages.

Bei einem kostenlosen Rundgang wurde das Marktleben durch zeitgetreue Charaktere in Gewandung nachgestellt, es wurde aber am Ende um eine Spende für Obdach e.V. gebeten. Am 06. März 2013 haben wir Besuch von den Heidelberger Gästeführern e.V., vertreten durch die Schatzmeisterin Kristiina Iso-Kokkila und der Beirätin Angela Föhlisch, bekommen. Sie überbrachten uns eine beachtliche Summe von 660,16 €. Herr Bujard unser Vorsitzender und unser Schatzmeister Herr Herles nahmen die Spende dankend entgegen.

Engel für Obdach e.V.

engelSpendenübergabe von Schmuck & Design höllwerk
Die Inhaberin von Schmuck & Design höllwerk in der Neugasse 14, die Dipl.-Designerin Frau Astrid Zipp überreichte am 06.03.2013 an Obdach e.V. einen Scheck in Höhe von 650 €. Seit einigen Jahren entwirft Frau Zipp aus den verschiedensten Materialien wie Silber, Gold oder geschwärzter Bronze für jedes Jahr einen speziellen Schutzengel. Aus dem Verkaufserlös geht ein bestimmter Betrag an soziale Organisationen. Im Jahr 2012 bedachte Frau Zipp uns, wofür wir im Namen unserer Betreuten herzlich danken.
Der Name höllwerk stammt übrigens aus der Zeit, als Frau Zipp ihr erstes Geschäft in Passau in der Höllgasse eröffnet hat. Danach eröffnete sie ein Atelier in Heidelberg Ziegelhausen und ist erst seit Sommer Sommer 2012 in die Altstadt umgezogen. Eine Auswahl ihrer in der eigenen Werkstatt gefertigten Schmuckstücke finden Sie unter www.hoellwerk.de

SPD Fraktionssitzung bei Obdach e.V.

spd1

spd2
(13.03.2013) Die Heidelberger Gemeinderatsfraktion der SPD hielt am 13.3.2013 in den Räumlichkeiten des Obdach e.V. ihre Fraktionssitzung ab.Unser Vorsitzender, Albertus Bujard und einer unserer Sozialarbeiter, Michael Plöcker, informierten über den Verein und zeigten auch die neu renovierte Küche.Am selben Abend wurde auch eine kleine Spende der SPD-Fraktion an Obdach e.V. übergeben.Vielen Dank hierfür im Namen aller Betreuten und Mitarbeiter!

12.03.2013 – Besuch von Oberbürgermeister Dr. Würzner bei OBDACH e.V.

ob_wuerznerAm Freitag, dem 8. Februar 2013, hatte Obdach e.V. „hohen“ Besuch: Herr Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner hat sich einen Vormittag lang Zeit genommen, um sich über die Arbeit unseres Vereins zu informieren, den Tagesablauf kennenzulernen und um sich mit unseren Betreuten, den ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Sozialarbeitern und dem Vorstand auszutauschen …mehr

08.03.2013 – Obdach e.V. spart Energie
energiesparen
Seit April 2012 gibt es einen Energieberater bei Obdach e.V. – Herrn Höchst. Herr Höchst hat an einem Förderprogramm teilgenommen, dem eine Vereinbarung zwischen Obdach e.V. und den Stadtwerken zu Grunde liegt. Im Rahmen dieses Förderprogramms wurde von der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur (KliBA) Heidelberg, eine einwöchige Schulung in den Räumen von Obdach e.V. durchgeführt.

01.02.2013 – Eröffnung der Kleiderkammer
kleiderkammer
Am 30.01.2013 hat nun die hauseigene Kleiderkammer in der Rohrbacher Straße 62 von Obdach e.V. ihre Pforten geöffnet. Von jetzt an können sich alle Bewohner von Obdach immer am letzten Mittwoch im Monat von 11-13 Uhr kostenlos mit Kleidern eindecken. Zudem gibt es neben reichlich Männerbekleidung noch Bettwäsche, Handtücher, Daunendecken und Schuhe.

Bereits zur Eröffnung kamen einige Bewohner in der Kleiderkammer vorbei und schauten sich nach etwas geeignetem um. Fast immer wurden sie auch fündig und konnten zufrieden heim gehen.

Unsere netten Damen vom Treff (Frau Trost, Frau Hartmann, Frau Bowe) hatten alle Spenden ordentlich hergerichtet und waren gerne bei der Auswahl behilflich. Sie werden sich auch weiterhin um die Kleiderspenden kümmern, die jederzeit willkommen sind und diese in die Kleiderkammer einsortieren.

12.12.2012 – Adventsmarkt auf dem Friedrich-Ebert Platz 2012

adventsmarkt2012Auch dieses Jahr gab es wieder einen Adventsmarkt sozialer, diakonischer und karitativer Einrichtungen am 1. Dezember auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Heidelberg.

Mehr als als 25 Organisationen nahmen dieses Jahr teil und an den unterschiedlichen Ständen gab es Essen und Trinken sowie handgefertigte Sterne, Kugeln, Kerzen, Marmeladen, Gebäck und vieles mehr; der Erlös kam den teilnehmenden Organisationen zugute.

Obdach e.V. war natürlich auch wieder mit einem vielseitigen Angebot dabei. Schon Wochen zuvor wurde von den Mitgliedern und Betreuten begonnen zu sammeln, zu stricken und zu basteln. Am Ende konnten wir dann einen Flohmarkt mit geschätzten Sammlerstücken wie Porzellan, Vasen, Geschirr und Keksdosen zusammenstellen. Zudem gab es noch selbstgestrickte Wollsocken und zwei unserer Betreuten boten selbstgemachten Schmuck und selbstgebautes Kinderspielzeug an. Bei Gebäck und einer warmen Tasse Tee konnten die Passanten in Ruhe Ihre Auswahl treffen und sich über den Verein und seine Arbeit informieren. Trotz der frostigen Temperaturen an diesem Tag war die Stimmung stets heiter und wir werden bestimmt wieder im nächsten Jahr mit einem Stand auf dem Adventsmarkt vertreten sein.

26.11.2012 – Information und Diskussion zur Obdachlosigkeit in einer achten Klasse der Johannes Kepler-Realschule Heidelberg

Ein aktueller Artikel aus der RNZ vermittelte einen ersten Hinweis darauf, wie wenig man im Lauf seines Lebens sicher sein kann, einen Absturz in Armut und Obdachlosigkeit zu vermeiden. Auch eine abgeschlossene Ausbildung, eine feste Arbeitsstelle und eine intakte Familie können nicht immer vor einem traurigen Schicksal bewahren. Damit war Anstoß zu einer Vielzahl von Fragen der Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse der Johannes Kepler-Realschule gegeben.

18.10.2012 – Erstsemester der SRH besuchen OBDACH e.V.
erstsemester
Studenten der SRH im Gespräch mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Alexander Füller und Sozialarbeiter Michael Plöcker. Junge Studentinnen und Studenten des Faches Soziale Arbeit besuchten in 2 Gruppen am Dienstag, dem 16. Oktober 2012 den OBDACH-Treff in der Bahnhofstraße, um sich zur Einführung in das Studium neben anderen sozialen Einrichtungen auch ein Bild von unserem Verein zu machen. Der stellvertretende Vorsitzende Dr. Alexander Füller und unser Sozialarbeiter Michael Plöcker standen in der regen Diskussion Rede und Antwort zu allen Fragen nach Organisation, Trägerschaft des Vereins und Zusammensetzung des Teams von OBDACH e.V. Intensiv tauschten sich alle Beteiligten auch über das besondere Konzept unseres Vereins in der Versorgung und Betreuung der Klienten aus.
„Obdach“ brachte die Stadt auf Trab

(14.09.2012) Seit 25 Jahren hilft der Verein Nichtsesshaften – Ursula von Dallwitz-Wegner hat ihn mitgegründet – Feier im „Prinz Carl“

(27.07.2012) Erster Fahrradausflug von OBDACH e.V. mit Stadtteilerkundung
– Von der Weststadt in den grünen Süden –

Grillfest mit RC Heidelberg Neckar

(08.08.2012) Grill-Fest im OBDACH-Garten

Jahresausflug
(29.08.2012) Wir besuchten Luise

Hoffest

hoffest1

(06.07.2012) Zu dem traditionellen Hoffest von Obdach e.V. in der Rohrbacher Straße konnte der Vorsitzende Albertus Bujard wieder zahlreiche Betreute und Aktive begrüßen.
Nach der Ehrung verdienter Mitglieder unterhielten die päd-aktiv-Schüler der Landhaus-Schule, die Recycling-Band der Internationalen Gesamtschule und die Grüppe Nachbarschaftskrach aus Rohrbach die Gäste.
hoffest2Die Band Ackermann / Schlitt-Krebs sorgte mit fetziger Musik und Songs zum Mitsingen für gute Stimmung und Unterhaltung. Natürlich drehte sich auch das Glücksrad mit interessanten Hauptgewinnen und Trostpreisen.
Fazit der Beteiligten: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei !

Aktionstag für eine soziale Einrichtung

aktionstag(01.06.2012) Im Rahmen des Aktionstages für eine soziale Einrichtung am 23. Mai 2012 setzten sich fünf Auszubildende aus verschiedenen städtischen Einrichtungen und Ämtern für die Gestaltung und Erneuerung des OBDACH-Gartens im Heidelberger Süden ein. Dieser Tag wurde von der Heidelberger Freiwilligenbörse vermittelt und in die Wege geleitet.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mähten die Rasenflächen, stellten Bänke und Tische auf und legten Wege neu an. Vor allem dieses Projekt verlangte von den jungen Frauen und Männern viel Kraft: sie mussten mit Hacken und Schaufeln den Boden ausheben, den Untergrund mit Sand auffüllen und planieren, bevor sie die schweren Betonplatten verlegen konnten.

Sie waren mit Begeisterung dabei und freuten sich darüber, dass das Gelände jetzt auch bei schlechtem Wetter betreten werden kann, ohne auf einem aufgeweichten Boden zu versinken. Nach dieser Erneuerung macht es den dankbaren Bewohnern von OBDACH e. V. noch viel mehr Spaß, sich in dem Garten aufzuhalten, die Hühner zu betreuen, zu spielen, zu grillen und die frische Luft zu genießen.

HD-Konzert für OBDACH e.V.

(02.05.2012) Montag 07.05.2012 20 Uhr, Alte Aula der Universität, Grabengasse 1
SLENCZKADUO
Fulbert SLENCZKA – Violincello, Mirela SLENCZKA – Klavier
mit Werken von Beethoven, Webern, Schumann und Schostakowitsch

OBDACH e. V. schützt das Klima und spart Energie

(10.04.2012) Ein Förderprogramm der Heidelberger Stadtwerke macht es möglich …

Schülerinnen und Schüler des Elisabeth von Thadden-Gymnasiums bei OBDACH e. V.
(30.03.2012) Seit Monaten schon hatten sich die Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse des Thadden-Gymnasiums mit der Lebenswelt und dem Schicksal von „Rainer“ auseinandergesetzt. Dieser lebt schon einige Zeit auf der Straße und versucht, sich in der Stadt, in der er sich aufhält, zu recht zu finden.

>> Mehr aus dem Obdach-Archiv